Soul@Work Challenge

Der Wettbewerb richtet sich zum einen an Studenten, Mitarbeiter, Führungskräfte, Manager und Unternehmer, die zur Generation Y gehören im Alter bis 35 Jahre. Zum anderen an diejenigen Menschen aus Unternehmen, die mindestens 50 Jahre alt sind.

Die Teilnehmer können wählen, ob sie einen Textbeitrag,  ein Video, einen Song oder eine Kombination dieser Darstellungsformen einreichen. Inhaltlich sollen sich die Arbeiten mit „Soul@Work“ beschäftigen.

Einige Leitfragen dazu:

  • Was bedeutet für Sie „Soul“ im Zusammenhang mit Ihrem Arbeitsplatz?
  • Warum braucht es aus Ihrer Sicht mehr Soul in Ihrem Unternehmen? Was wäre dann anders?
  • Oder ist „Soul“ an Ihrem Arbeitsplatz schon optimal spürbar? Wie nimmt das Einfluss auf Ihre Leistungslust?
  • Kennen Sie ein Beispiel, wo Menschen mit „Leib & Seele“ bei der Arbeit sind und Soul nach Ihrer Meinung schon auf vorbildliche Art und Weise in Arbeitsprozesse integriert ist?
  • Was müsste passieren, damit Sie mit Leib und Seele Ihr volles Engagement ausschöpfen könnten?
  • Was wünschen Sie sich, um sagen zu können: „Das ist mein Unternehmen, hier bleibe ich gerne und gehe in meiner Arbeit auf.“?

Die besten vier Beiträge werden vom Expertengremium der Initiative „Stark wie Bambus“  ausgewählt, mit einem Preisgeld von 1.000,00 €  gekürt und die Gewinner sind kostenfrei auf den Soul@Work Kongress eingeladen. Zwei der vier Preise gehen an Beiträge aus der Generation Y, die beiden anderen an Beiträge aus der Generation 50+. Dabei wird jeweils der Beitrag einer Person mit Führungsverantwortung und ein weiterer Beitrag einer Person ohne Führungsverantwortung ausgezeichnet.

Die besten 10 weiteren Einsendungen erhalten ein Freiticket zum Soul@Work Kongress. Unsere vier Hauptgewinner werden am 16.03.2015 auf dem 2. Soul@Work Kongress in Eltville prämiert.

Die Erkenntnisse des innovativen Wettbewerbs werden ausgewertet und als wertvolle Information  für Unternehmen, Institutionen und Weiterbildner zur Verfügung gestellt.

Hintergrund:

In Anbetracht der Tatsache, dass die Gen Y in 10 Jahren mehr als 70 Prozent der Belegschaft ausmachen werden und dem Fakt, dass Unternehmen vor dem Hintergrund des aktuellen Fachkräftemangels auf die Leistungskraft der Mitarbeiter 50 plus angewiesen sind, erscheint es wenig sinnvoll, die einen als führungsunwillige Kohorte mit zu wenig Ehrgeiz, mangelndem Fachwissen und enttäuschendem Arbeitsengagement abzutun, und die anderen als nur noch kostenverursachende Problemgruppe, der man keine Leistung mehr zutraut und vor deren „freizeitorientierte Schonhaltung bei zunehmendem körperlichen und geistigen Verfall“ man sich fürchtet.

Auch die Idee, dass die beiden Altersklassen wenig bis nichts gemeinsam hätten, vertieft nur noch das Problem der sinkenden Leistungslust und zunehmender seelischen Leiden am Arbeitsplatz.

Wir behaupten: die Generationen Y und 50 plus haben mehr gemeinsam, als üblicherweise vermutet wird. Ihre Wünsche an einen Platz, an dem sie mit Leib und Seele arbeiten würden sind weit ähnlicher, als gedacht. Der Unterschied liegt darin, dass die jüngeren weniger Angst haben, geeignete Bedingungen für die Erfüllung ihrer Bedürfnisse einzufordern.

Um diese unsere These zu untermauern, haben wir die Soul@Work Challenge ins Leben gerufen: wir möchten sehen, was die beiden Generationen gemeinsam haben und was genau sie brauchen, um sich (wieder) voll einzubringen und gesund zu bleiben. Denn interessanterweise ist das, was die Y-Generation einfordert gleichzeitig das, was laut aktueller Forschungsergebnisse Menschen im Allgemeinen gesund erhält und vor Leistungsverlust schützt.

Nichts verpassen!

Melden Sie sich hier an und bleiben Sie so auf dem Laufenden über aktuelle Termine, Neuigkeiten, Frühbucherfristen, Aktionen und vieles mehr.


Kontakt

So erreichen Sie uns


Katharina Maehrlein
Zum Acker 4 | 65321 Heidenrod
T + 49 (0)6772.96 27 957
M + 49 (0)170.29 83 678
mail (at) katharina-maehrlein.de